Eckelsheimer Brandungskliff wird Förderprojekt

Wird das Brandungskliff an der Beller Kirche ein Förderprojekt der EU?

Quelle: Allgemeine Zeitung, Alzey

Steinbruch als Publikumsmagnet

Naturfreunde Flonheim, haben die Idee, verlassenes Areal der Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Quelle: Allgemeine Zeitung, Alzey

 

 

Naturfreunde bieten Einblick in einen Bienenstock

Imker Michael Zultner bei der Arbeit

Bereits seit 5 Jahren ist ein Bienenvolk bei den Naturfreunden Flonheim im Schauinsland ansässig und hat seitdem von April bis Oktober dort ein Zuhause.
Aufgestellt wurde es von Imker Michael Zultner. Er selbst hat einige Bienenstöcke im Garten.

Wie auch der Imker verkaufen die Naturfreunde ihren Honig vom Schauinsland in der Bäckerei Weber, Flonheim.

Übrigens: Die fleißigen Helfer liefern nicht nur Honig, sondern dienen beim Ausschwärmen auch den Blütenpflanzen als wichtiger Bestäuber und sichern so den Bestand vieler Pflanzen.

Siehe auch: Allgemeine Zeitung, Mainz 

 

 

Frühjahrsputz für die Saisoneröffnung 2018

Es geht los!! Der Frühling hält Einzug und die Naturfreunde bereiten sich mit einem Frühjahrputz auf die neue Saison vor.

32. Weihnachtsmarkt Flonheim

Der 32. Weihnachtsmarkt der Ortsgemeinde Flonheim begann mit dem ersten Schnee und die Naturfreunde waren wieder dabei.  Es gab wie immer leckeren handgemachten Glühwein.

,

Planwagenfahrt der Naturfreunde 2017

Im Oktober fand für alle Interessierten, Freunde und Mitglieder wieder die alljährliche Planwagenfahrt statt. Start war am Naturfreundehaus Schauinsland.

Entschleungung bei einer Planwagenfahrt mit dem Traktor. Sich Zeit nehmen, um unser wunderschönes Rheinhessen zu erleben.

Hiwweltour „Aulheimer Tal“ offiziell eröffnet

Am 11.09.2017 wurde der neue Prädikatswanderweg “Hiwweltour Aulheimer Tal” in Lonsheim am Aussichtsturm eröffnet. Einige Mitglieder der Naturfreunde und des Vorstandes waren auch dabei.

Ich geh wandern! Hiwweltour Aulheimer Tal

Hier gibt es die Tour auch als Pdf-Datei  zum downloaden

Ein sonniger Wandertag neigt sich dem Ende. Viele Wanderer aus Nah und Fern waren in der spätherbstlichen Atmosphäre unterwegs.

Posted by Hiwweltour aulheimer tal on Dienstag, 31. Oktober 2017

Baumpflanzaktion der Naturfreunde

200 Jahre Rheinhessen sowie 60 Jahre Naturfreunde Flonheim und Umgebung waren Gründe genug einen Baum zu pflanzen. Im Biotop am Eingang des Backhausgartens fand eine Winterlinde (Baum des Jahres 2016) einen sehr schönen Platz zum Gedeihen. Gekürt wird der Baum des Jahres von der gleichnamigen Stiftung.

Mit dem Baum des Jahres soll der Blick der Menschen auf Pflanzen geschärft werden. Ziel ist es, das Wissen über Bäume zu vertiefen und auf seltene oder bedrohte Baumarten hinzuweisen.
Seit Jahrhunderten dient die Winterlinde dem Menschen als Apotheke: Lindenblüten werden als Tee und Arzneimittel zum Beispiel bei Erkältungskrankheiten verwendet. Außerdem sind die Blüten wichtige Nahrungsquelle für Bienen, entsprechend beliebt ist der süße Lindenblütenhonig. Der kulinarische Einfluss geht noch weiter. „Zur Linde“ sei der häufigste Gasthausname in Deutschland, bilanziert die Stiftung. Dorflinden, Gerichtslinden, Kirchlinden, Tanzlinden und Hoflinden ebenso wie Sagen und Ortsnamen zeugten von einer „jahrhundertelangen vielseitigen Bedeutung“.

Für die freundliche Unterstützung bei der Baumpflanzaktion bedanken sich die Naturfreunde Flonheim und Umgebung bei Bernd Gattys und Claus-Dieter Stütz.

60. Geburtstag der Naturfreunde Flonheim

Gestern feierten die Naturfreunde bei traumhaften sommerlichen Temperaturen im Schauinsland den 60. Geburtstag des Vereins. Fast 100 jüngere und ältere Besucher sorgten bei einem sehr guten Musikmix für super Stimmung.

Naturfreunde bringen Waldspielplatz in Flonheim auf Vordermann

Waldspielplatz erstrahlt in neuem Glanz

In nur drei Arbeitseinsätzen haben Mitglieder der Naturfreunde, aber auch Nicht-Mitglieder angepackt und das Areal des Waldspielplatzes verschönert, den Sand im Sandkasten erneuert,  das Gelände mit Holzhackschnitzeln spiel- und sturzsicher gemacht.  Sie brachten einen zusätzlichen Holz-Balanciersteg und eine Abenteuerbrücke an, versahen die Wippe mit einem frischen Anstrich und wechselten eine alte, marode Schaukel aus. Und auch besagte Lok erhielt einen farbenfrohen Look, aus tristem Schwarz wurde freundliches Blau. Ausserdem ziert die Eisenbahn nun ein Gesicht, das Thomas, der kleinen Lokomotive aus den bekannten Kindergeschichten, nachempfunden wurde.

Insgesamt rund 3000 Euro hat die Maßnahme gekostet. Finanziert wurde das Ganze durch Mitgliedsbeiträge, durch Verkaufseinnahmen des Naturfreunde-Waldrastplatzes sowie Spenden ortsansässiger Firmen.

Quelle: Allgemeine Zeitung