Trullo in Flonheim

Trullo (aus dem italienischen Sprachgebrauch), Mehrzahl Trulli, sind kleine Rundhäuser, die ursprünglich nach Vorbildern aus Apulien erbaut wurden. In unserer Rheinhessischen Schweiz dienen die Trulli als Weinbergshäuschen bzw. Schutzhütten für die Winzer und Spaziergänger.

Flonheimer Trullo

Eine Besonderheit unter den Weinbergshäuschen, die den Winzern als Schutzhütte dienen, sind die Trulli. Wenn man sie aus der Ferne betrachtet, sehen sie wie weiße Zuckerhüte zwischen den Rebzeilen aus.

In der Region um Flonheim findet man drei dieser Trulli. Der Name “Trullo” stammt von den vor allem in Apulien/Italien vorkommenden Rundhäusern. Durch ihre Bauweise bieten die Trulli in ihrem Heimatland Apulien, einen guten Schutz gegen die anhaltende Sommerhitze, da der massive Naturstein mit den dicken Wänden und winzigen Fenstern sich im Innern nur langsam aufheizt. Im Winter dagegen speichert der Trullo lange Zeit die Wärme, die durch einen offenen Kamin erzeugt wird.
In unserer Region wurden sie zwischen 1720 und 1760 erbaut und sind in dieser Form einmalig in Deutschland.

Einer der schönsten Trulli steht in Flonheim auf dem Adelberg. Am besten erreicht man den Trullo zu Fuß über die “Hiwweltour Aulheimer Tal”. Eine wunderschöne Rundwanderung mit herrlichen Aussichten und Rastplätzen. Direkt am Trullo befindet sich einer davon – mit Tischen und Bänken.
Und sollte tatsächlich einmal schlechtes Wetter aufziehen, findet man im Trullo bestimmt einen sicheren und trockenen Unterschlupf.

Die Flonheimer “Trulli” (Mehrzahl von Trullo), sind Weinbergshäuschen im Stil der apulischen Trulli. Erbaut zwischen 1720 und 1760 und in dieser Form einmalig in Deutschland.

 

naturfreunde-flonheim.de | Vereinigung der Naturfreunde Flonheim